Home Etwas Gedanken Über die Dreifaltigkeit Trinität in der
Natur entdecken!
Rosenkranz-
betrachtung
Abtreibung? Engel Wundertätige Medaille
Sitemap Verhütung? Heilige Messe erklärt Vorherbestimmung?! Grosses Geheimnis! Fegefeuer? Lourdes Fatima
Heiliges Herz von Jesus die göttliche Gnade und das NEUE ADAM JESUS die göttliche Gnade, wie er zu St Faustina 22. Februar 1931 erschien St Faustina Kowalska polnische Nonne 1905-1938 Tadelloses Herz der Maria Mutter des Gottes und des Neuen Eva

Das grosse Geheimnis!

Letztes aktualisiertes; 20. März

Katechismus der katholischen Kirche ( mit Index )

Gnade für Unrecht

Gibt es ein grosses Geheimnis über Gott? Gut gibt es etwas, das über Gott sehr wichtig ist, aber es ist wie ein grosses Geheimnis!. Wenn eine Menge Leute gebeten wurden, Gott, den sie ihn als vermutlich Gott des Feuers und des Brimstone beschreiben würden, einen bestrafenden Gott zu beschreiben, der möglicherweise liebt, Leute erleiden zu lassen, ein Gott, der uns eher als verurteilen würde, uns, einen Gott begnadigt Sie, der liebt, uns mit seiner terrifying Gerechtigkeit zu beurteilen.

Jemand, sobald besagt, das Gerechtigkeit ist, wenn wir jemand gutes, oder geben Schlechtes, das sie, verdienen, angemessenes und quadratisches etwas, Unrecht ist, wenn wir irgendein nicht jemand geben, was sie ihnen etwas verdienen oder geben, das sie nicht in einer falschen Weise verdienen, aber Gnade ist, wenn wir jemand gutes etwas geben, das sie nicht verdienen, oder wenn wir ihnen schlechtes nicht etwas geben, das sie verdienen. Vor fast 2000 Jahren erhielten zwei Leute, was sie nicht von Pontius Pilatus verdienten. Der einzige Sohn des himmlischen Vaters gab er Jesus das größte Unrecht aller Zeit, indem er ihn verurteilte, um zu quälen und Tod, und zu Barabbas, das ein notorischer Verbrecher war (sein Name bedeutet ironisch «Sohn des Vaters»), gab Pilatus Barabbas eine große Tat der Gnade, er einstellte ihn frei. Jesus, indem er sich erlaubte, daß verurteilt wird, gab jedes menschliche Wesen, das überhaupt die Wahrscheinlichkeit des ewigen Lebens bestehen würde! die Wahrscheinlichkeit des Werdens ein ewiges Kind des Gottes! Jesus durch Opfer des werdenen Gottes der göttlichen Gerechtigkeit wurde unsere Quelle der GÖTTLICHEN GNADE. Er ist die göttliche Gnade des Gottes und der ist, warum er das Opfer der göttlichen Gerechtigkeit wurde.

Es gibt nichts, das wir in unseren wenig Leben tun können, um für immer, und überhaupt zu leben zu verdienen. Ewiges Leben ist ein unglaubliches Geschenk der Gnade des Gottes. Gott erfand und stellte jedes von uns her, weil er sein ewiges Leben und Glück mit uns im Himmel während aller Ewigkeit teilen wollte. Natur des Gottes ist Gnade, aber wir hindern ihn am Sein barmherzig zu uns. Ein Grund für dieses ist, daß wir nicht selbst barmherzig sind: häufig verzeihen wir nicht anderen. Ein anderer Grund ist, daß wir nicht an Güte und Gnade des Gottes glauben und also verhindern wir ihn häufig seiend barmherzig zu uns. (Es ist hart, Geschenke von jemand anzunehmen, das wir nicht. vertrauen), also vertrauen viele von uns nicht, daß Jesus und so wir ihn kaum nicht erwähnen mögen lieben ihn. Aber das Herz von Jesus BRENNT mit Liebe für uns jede Sekunde unserer Leben, egal was übel wir getan haben, oder was wir tun, oder sogar was wir tun. Jesus liebt uns und möchte immer uns verzeihen, aber, weil er soviel Respekt für uns hat, gab er uns das Geschenk von freiwilligem. Wir können nicht Verzeihen des Gottes empfangen und Gnade, wenn wir nicht, verwirklicht, daß wir sie benötigen. Im Sakrament des Geständnisses verzeiht Jesus uns unseren Sünden, aber er fängt auch an, unsere Seele der Beschädigung Sünde heilend hat getan zu uns und also bildet er uns stärker, damit wir weniger zur Sünde angebracht werden.

Sünde schwächt unser willpower, aber Jesus im Geständnis verstärkt es. Jesus möchte uns von der Energie des Teufels freigeben. Gott gab uns die Sakramente, weil er uns liebt und er immer uns helfen möchte. Durch die Sakramente gießt er Anmut in unsere Seelen. Wenn wir Sünde wir wirklich Gott zurückweisen und wenn wir im ernsten Sünde Gott sterben, einen Platz für uns verursacht haben und es ist ein Platz, in dem er nicht anwesend ist und der der reale Grund ist, den wir ihn Hölle nennen. Der ewige Verlust des Gottes, der so bescheiden ist, freundlich, mitfühlend und versteht, respektvoll, dankbar, großzügig, witty, humorvoll, klug und barmherzig, ist der größte Suffering überhaupt. Der Teufel (oder Lucifer, das «Engel des Lichtes» bedeutet, aber er ist falsches Licht wie in den neuen Alter Geistführern), HASSEN Hingabe, um Gnade zu erahnen, weil er Seelen durch göttliche Gnade verliert. Er benutzt GÖTTLICHE GERECHTIGKEIT, um Seelen zu versuchen und zu behaupten, die vor dem Thron des Gottes für Urteil geholt werden. Zu dieser Zeit für uns konnte er zum Gott «durch Justice sagen, die er meiner» ist und er wird die Wahrheit, weil irgendeine wer hat, kann nicht Himmel verdienen sinned und als wir früh an, wir sagen sagte, verdienen sinners Nichtvorhandsein. Wir können in Himmel durch die Hintertür «der GÖTTLICHEN GNADE» Jesus durch seine Neigung nur erhalten haben betreten Himmel durch die vordere Tür der göttlichen Gerechtigkeit mit ihr sind «blinkende brennende Klinge» (sehen Genese) und er öffnete die Tür der göttlichen Gnade für uns. (Str. ist Faustinas göttliches Gnade Bild von Jesus die geformte Tür). ALLE RETTUNG für ist nur durch göttliche Gnade. So an unserem Tag des Jüngsten Gerichtes, den wir haben müssen, repented für alle unsere Sünden und bat Gott um Gnade, oder wir benötigen jemand, das zum Gott in unserem Namen für göttliche Gnade für uns damit wir die Dose betet, die von unseren Sünden repent ist. Wir sollten gelebte barmherzige Leben auch haben selbst, damit Jesus uns Gnade geben kann. Wir sollten an Gnade des Gottes auch glauben und Liebe für uns, damit wir wissen, die er uns speichern möchte. Der Teufel behauptet Seelen durch GÖTTLICHE GERECHTIGKEIT und VERLIERT SIE DURCH GÖTTLICHE GNADE. Er haßt jede mögliche Hingabe, um Gnade zu erahnen. Str. Faustina berichtete in ihrem Tagebuch, daß ein Tag sie zum Gott «IHREN CHRIST sagte, OH-, das Lord Ihre GNADE ist». Jesus ist die GÖTTLICHE GNADE DES GOTTES. So ist das grosse Geheimnis über Gott, daß NATUR des Gottes GNADE ist, sein Herz ist voll von der Gnade. Wenn «Gnade» beschrieben wurde, da das Herz eines Feuer dann Gottes als endloser Ofen der Liebe für uns beschrieben würde. Aber die Wahl ist unsere, liebt Gott uns und wenn wir beginnen, ihn besser zu kennen wir, verwirklicht Wille den immer mehr. Das Herz von Jesus brennt mit Liebe für uns und wenn wir nicht dem glauben, oder wenn wir Sünde wir sein Herz mit Dornenkrone durchbohren. Herz Maria brennt mit Liebe für uns außerdem, weil ihr Sohn für uns starb und auch, weil sie vom heiligen Geist so voll ist, sie seine Liebe für seine Geschöpfe teilt.

Drei Beispiele

EIN

Am Nachmittag des Festes von Str. Faustina (5. Oktober) einigen Jahren bereiste ich den Ring von Kerry in Irland mit einem Freund und ehrlich zu sein wollte ich wirklich in einer Kirche sein, anstatt, zum des drei Uhr Gebets zu beten, das Jesus vor Faustina gab, aber ich könnte nicht meinen Freund ablehnen ein Anblick Tour der Kerryküste sehend. Mein Freund bat mich, an einem breiten Teil der Straße innen zu ziehen, in der es einen wenigen Parkenpunkt gab, damit wir den OZEAN auf der linken Seite sehen konnten. Auf unserem Recht gab es ein zwei Fuß hohes Kruzifix und auf unserem links der BETRÄCHTLICHE Ozean. Ich betrachtete meine Uhr und es war genau drei Uhr, das sehr angebracht war, weil das Gebet einen OZEAN DER GNADE erwähnt. Ich denke, daß Jesus versuchte, mich zu zeigen, gerade wie BETRÄCHTLICH sein OZEAN DER GNADE wirklich ist. (Wir vergessen nicht seine vollkommene Gerechtigkeit, weil sie einfach und dumm sein kann, das zu vergessen.)

Zwei

Ein Bewohner von einer heimatlosen Herberge hatte einen massiven Herzangriff um 3 Uhr und wurde zum Krankenhaus gehetzt, später sagten Mitglieder dieses Personals der Nacht zwei, die ich kenne, das Chaplet der göttlichen Gnade für ihn. Der folgende Morgen wurden sie erklärt, er starb, aber sie verwirklichten, daß sie zur genauen Zeit war, die sie beendeten, das Chaplet der Gnade für ihn und auch den Taktgeber zu sagen, der sehr zur gleichen Zeit gestoppt wurde! Sie glaubten, daß Jesus sie das Chaplet, für so häufig sterben zu sagen fortfahren wünschte, wie möglich.

DREI

Am Freitag baten die acht von Januar 1937 Str. Faustina mit großem Vertrauen in der LIEBE und in der GNADE von Jesus ihn, alle Leute zu speichern, die daß Tag vom Gehen zur Hölle sterben würden (sehen Sie Punkt Nr. 873 ihres Tagebuchs). Er antwortete auf sie, daß sie gekommen war, die TIEFEN seiner Gnade gut zu kennen und daß er mit ihrem Wunsch! einwilligte. Er bat sie, sich mit seinem agonising Herzen fortwährend zu vereinigen und Reparation zu seiner Gerechtigkeit zu bilden. Wir können Reparation zu seiner Gerechtigkeit bilden, indem wir das Chaplet der göttlichen Gnade sagen und wir können mehr Seelen speichern, indem wir immer mehr an die Güte des Gottes glauben und selbstverständlich an seine tadellos ANGEMESSENE GERECHTIGKEIT uns erinnern. (Einige Leute machen den dummen FEHLER vom Sagen, daß Gott alle Gnade und keine Gerechtigkeit ist. Er respektiert unser freiwilliges). Wir sollten seine Gerechtigkeit fürchten aber seiner GNADE VERTRAUEN. Brunnen verdienen wir wirklich seine Gerechtigkeit und sollten glücklich sein, sie zu empfangen.

(Jesus bat um um St Faustina, um diese Gebete besonders für das STERBEN zu sagen. Es ist normalerweise auf Rosarykornen. besagt)

Die Eröffnungsgebete des Kranzes der göttlichen Gnade.

Das Zeichen des Kreuzes

Wir beginnen und beenden dieses Gebet, indem wir das Zeichen des Kreuzes mit unserer rechten Hand über uns selbst zeichnen, von der Stirn zum Bauch und von der linken Schulter zur rechten Schulter. Dabei sagen wir «im Namen des Vaters (Stirn) und des Sohnes (Bauch) und des Heiligen (linke Schulter) Geistes (rechte Schulter) Amen.» Wir können das oben genannte 3 Uhr Gebet einfügen (dieses Gebet ist für den Rosenkranz wahlweise freigestellt), gefolgt von einem «unser Vater» ein «Gegrüßet seiest Du, Maria» und das «apostolische Glaubensbekenntnis»

DREI UHR GEBET-

(Jesus bat Schwester Faustina, dieses Gebet um 3 Uhr zu sagen.)

«Du gabst deinen Geist auf, Jesus, aber die Quelle des Lebens strömte weiter für Seelen, und eine OZEAN DER GNADE öffnete sich für die ganze Welt. O Quelle des Lebens, unergründliche Göttliche Gnade, hüll die ganze Welt ein und leere dich über uns aus.»
«O Blut und Wasser, die aus dem Herzen Jesu als Quelle der Gnade für uns strömten, ich vertraue auf Dich»

Erinnere dich, dass es irgendwo auf der Welt zu jede Stunde drei Uhr ist?

Vater unser im Himmel
Vater unser
im Himmel,
Geheiligt werde dein Name,
Dein Reich komme,
Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden,
Unser tägliches Brot gib uns heute,
Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen. Amen

Ave Maria
Gegrüßet seist Du, Maria
Voll der Gnade,
Der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines leibes, Jesus.
Heilige Maria,
Mutter Gottes,
Bitte für uns Sünder jetzt
und in der Stunde unseres Todes. Amen.


Das apostolische Glaubensbekenntnis - Credo

Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters; von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten. Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige katholische Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünde, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen.


An den großen Perlen beten wir:

«Ewiger Vater wir bringen Dir den Leib und das Blut, Seele und Göttlichkeit Deines geliebten Sohnes, unser Herrn Jesus Christus, zur Sühne für unsere Sünden und die der ganzen Welt dar.»

An jeder der 10 kleinen Perlen beten wir:

«Um seines traurigen Leidens willen, erbarme dich uns und der ganzen Welt.»

Wir wiederholen dies bei jeder großen Perle und den 10 kleinen Perlen für die fünf Gesätze des Rosenkranzes. Beenden Sie die fünf Gesätze (den vollen Rosenkranz) mit dem dreimaligen Gebet.

Heiliger Gott,

Heiliger starker Gott,

Heiliger Unsterblicher Gott,

Erbarmen über uns

und über die ganze Welt. Amen

Hier wird das «Gebet mit dem Kreuzzeichen» beendet.


DIE WELT BRAUCHT ERBARMEN!

Wenn um ERBARMEN GEBETEN wird, wird ERBARMEN GEBETEN.

Wenn nicht um ERBARMEN GEBETEN wird, wird GERECHTIGKEIT GEGEBEN Wenn die GNADE, die nicht um GEBETEN wird, GERECHTIGKEIT GEGEBEN wird

Name:
E-mail:Notwendig für Antwort!
Anmerkungen:
Was denken Sie
von dieser Seite?
Keine Anmerkung
Zu lang
Nicht relevant
Schlechtes Aussehen

Google


Zurück zum Anfang